Categories

Letztes Feedback

Meta





 

Montag, 05. Dezember 2016

Kennt ihr das? Ihr wacht auf, die Sonne scheint, man hat was schönes geplant und es fehlt einem an nichts - und ganz plötzlich geht alles schief? Von einer Sekunde auf die andere? Tja, ich erlebe das eigentlich fast jeden Tag. Ab und zu habe ich nicht mal Lust dazu, in all dem Negativen Zeug nach etwas positivem zu suchen. Es war ja alles okey - die Überstunden hab ich geschluckt, es kommt nunmal vor. Die Beleidigungen hab ich ignoriert. Was ich aber nicht ignorieren konnte - ich wurde nur ausgenutzt. Und es war jedem egal. Ich hatte gehofft, dass sich wenigstens einer für mich einsetzt. Nur einer. Während ich mich für jeden bemüht habe, kam nichts zurück. Nicht einmal ein danke. Einfach nichts. Mir blieb nur eins übrig: kündigen. Und hoffen, dass man diese Menschen, die einen so stark enttäuscht haben, niemals begegnet. Das ist aber nicht meine größte Sorge. Ich habe keine Einnahmequelle mehr. Es sieh auch nicht nach Besserung aus. Wobei sich selbst das vermutlich erledigt hat. Denn: meine Eltern habend sich wieder gestritten. Und wieder muss ich die Wohnung teilen. Wieder habe ich nirgendwo Ruhe. Wieder gehen alle Pläne den Bach unter. Wieder zweifle ich daran, dass ich weitermachen will. Wieder verfalle ich in ein starkes tief und will nur noch alleine sein. Möglich ist mir das jetzt aber nicht mehr. Leider Gottes. Warum ist das aber derzeit so? Ich versuche seit jahren alles positiver zu sehen. Aber ich bin es leid. Ich bin das leben leid.

5.12.16 17:58

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen